Nennschutzfaktor (Zusatzinformation)

Im Atemanschluss dürfen bestimmte à Grenzwerte nicht überschritten werden. Je nach Verwendung lässt sich für den praktischen Gebrauch C1 mit dem entsprechenden Grenzwert, z.B. dem à Einsatztoleranzwert ETW bei Rettungsaufgaben oder dem à Arbeitsplatzgrenzwert AGW, gleichsetzen. 

Aus dem Nennschutzfaktor werden entsprechend folgender Tabelle weitere Faktoren in Folge unterschiedlicher Definitionen von C0 und C1 abgeleitet, wobei die Probenahme der Schadstoffe für C0 und C1 immer gleichzeitig erfolgen:

 

Anwendung des Nennschutzfaktor SN

Anwendung

Definition C0

Definition C1

Bemerkung

Arbeitsplatzschutzfaktor SA

Konzentration der Schadstoffe des Arbeitsplatzes in der Einatemluft ungeschützter Personen

Konzentration der Schadstoffe auf der Innenseite des Atemanschlusses

Maß für den Schutz durch ein Atemschutzgerät, wenn es am Arbeitsplatz richtig benutzt wird.

Messdauer: ein  Arbeitstag;

Effektiver Schutzfaktor Seff

Konzentration der Schadstoffe des Arbeitsplatzes in der Einatemluft ungeschützter Personen

Konzentration der Schadstoffe auf der Innenseite des Atemanschlusses

Maß für den Schutz durch ein Atemschutzgerät während einer Schicht, wenn es nur zeitweise getragen wird.

Messdauer: der Teil des Arbeitstages, in dem Atemschutz getragen wird;

Laborschutzfaktor SL

Konzentration der Schadstoffe des Labors in der Einatemluft ungeschützter Personen

Konzentration der Schadstoffe auf der Innenseite des Atemanschlusses

Stellvertretende Schätzung des Arbeitsplatzschutzfaktors in einer Laborsimulation eines Arbeitsplatzes.

Messdauer: ein Arbeitstag;

Dichtsitzfaktor SD

Konzentration von in Menge und Art vorbestimmten Aerosolen in einer Prüfkammer

Konzentration der Schadstoffe auf der Innenseite des Atemanschlusses

quantitative Bestimmung des Dichtsitzes eines Atemanschlusses für eine Person, bei Verwendung eines genormten Prüfkopfes, auch verallgemeinerungsfähig

Programmschutzfaktor SP

Zeitbezogener Mittelwert der Konzentration der Schadstoffe des Arbeitsplatzes in der Einatemluft ungeschützter Personen

Konzentration der Schadstoffe auf der Innenseite des Atemanschlusses, der nach Atemschutzprogramm ausgewählt wurde

Maß für die Wirksamkeit eines eingeführten Atemschutzprogrammes, für die Gesundheit der  ASGT besonders bedeutsam

zugeteilter Schutzfaktor  SZ

Mittelwert des Arbeitsplatzschutzfaktors

geometrische  Standardabweichung der gemessenen Arbeitsplatzschutzfaktoren

Schätzung des zu erwartenden Minimums des Schutzes durch ein Atemschutzgerät

 

--